14.11.2023

Achtung! AUFNAHME UND VERMITTLUNGSHILFE STOP.

Wir können derzeit weder Notfälle aufnehmen, noch Vermittlungshilfe für Abgabetiere, deren Besitzer ihre Tiere nicht länger behalten möchten oder können leisten, noch können wir die Tierarztkosten für Tierbesitzer, die nicht in der Lage sind, für die Behandlungskosten ihrer Tiere aufzukommen, bezahlen. 

21.06.2024

Absoluter Notfall: Sofort Pflegestelle oder neues Zuhause benötigt für Bella!

Hund Tumor 2 550Bella, Mischling, könnte Schäferhund-Labrador-Boxer-Mix sein, geschätztes Alter ca. 6 Jahre. Bella ist nicht kastriert.  

Bella hat einen riesigen Tumor am Gesäuge!

Der Besitzer ist kürzlich verstorben. Ein Bruder lebt noch im Haus, der, wie auch der verstorbene Besitzer, von einem Pflegedienst betreut wird. Bella lebt dort im Haus, wird nur kurz in den Hof gelassen, um ihr Geschäft zu verrichten. Schlechte Haltungsbedingungen!

Weder der verstorbene Besitzer, noch sein Bruder, hielten es für nötig mit Bella zum Tierarzt zu gehen, trotz des seit längerem bestehenden Tumors. Bella war in ihrem ganzen bisherigen Leben noch nie vorher beim Tierarzt!

Vor einigen Tagen ist der Tumor aufgeplatzt. Eine Verwandte war mit ihr beim Tierarzt. Der Tierarzt hat uns um Hilfe gebeten. Sie bekommt jetzt erstmal ein Schmerzmedikament und ein Antibiotikum.

Bella ist artig, sehr bescheiden, gelehrig, zutraulich und freundlich. Sie geht auf jeden Menschen zu und möchte gestreichelt werden. Sie hat allerdings einen Jagdtrieb und sie bleibt nicht allein! Andere Hunde scheinen sie nicht zu interessieren. Unsere Hunde haben sie jedenfalls nicht interessiert, als die Verwandte sie uns heute kurz vorgestellt hatte. 

Sie muss so schnell wie möglich untersucht werden, incl. Röntgen der Lunge (Metastasen?), Ultraschall, Blutbild, Biopsie Tumorgewebe und anschließend operiert werden. Wir hoffen, dass wir diesem lieben Hund helfen können!

Hund Tumor 1 550Nach der Operation kann sie auf keinen Fall zurück in den jetzigen Haushalt (unhygienisch und verschmutzt). In der Verwandtschaft gibt es niemanden, der Bella aufnehmen kann.

Wir haben gerade einen Termin für die Behandlung und OP bei dem unsere Tiere behandelnden Chirurgen in Berlin bekommen für den kommenden Montag, 24. Juni!   

Wir brauchen deshalb jetzt sofort eine Pflegestelle oder gleich ein neues Zuhause. Dies muss ebenerdig sein, Treppen steigen ist derzeit ausgeschlossen, möglichst mit Garten, wo sie nicht allein bleiben muss, weil sie das nicht kennt.

Bella befindet sich südlich von Berlin.

Wir bitten um Spenden für die Tierarztkosten für Bella.

Spendenkonto:

Tieroase am Regenbogen e.V.
Mittelbrandenburgische Sparkasse
IBAN: DE24 1605 0000 3639 0005 19
BIC: WELADED1PMB

Kontakt:

Beate Busse
Tieroase am Regenbogen e.V.
Tel.: 033703 – 68987
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

13.06.2024

Notfall: Es wird dringend ein neues Zuhause oder ansonsten erstmal eine Pflegestelle gesucht für Katze „Finchen“ – sitzt ganz allein in einer Wohnung südlich von Berlin!

Katze Finchen 1 550

Finchen, allein in einer Wohnung, Besitzerin verstorben. Ehemann seit einigen Tagen im Krankenhaus, wird nicht mehr in die Wohnung zurückkehren können. Geschätztes Alter ist 2 – 6 Jahre, wird demnächst genauer vom Tierarzt eingeschätzt werden können.

Noch gibt es jemanden, der Finchen täglich füttert. Doch die Wohnung wird demnächst saniert werden, heißt, Finchen braucht jetzt ganz schnell ein neues Zuhause oder eine Pflegestelle.

Wir haben Finchen kennengelernt. Finchen ist nicht aggressiv, sondern eher ängstlich und scheu.

Finchen kennt andere Katzen, denn bis vor Kurzem lebten in dem Haushalt noch andere Katzen, die inzwischen verstorben sind.

Wir werden Finchen vor ihrem Umzug in ein neues Zuhause tierärztlich untersuchen und gegen Endo- und Ektoparasiten behandeln lassen.   

Katze Finchen 2 550Das neue Zuhause: Ein liebevolles, ruhiges Zuhause, reine Wohnungshaltung, ohne Kinder, gern zu weiteren im Haushalt lebenden Katzen. Die Menschen in ihrem neuen Zuhause sollten Geduld haben und ihr die Zeit lassen, die sie brauchen wird, um Vertrauen zu ihnen zu fassen, denn Finchen ist (noch) keine Schmusekatze!  Finchen ist absolut stubenrein.

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

09.05.2024

Chucky 

Und wieder einmal kann ich meine Tränen nicht zurückhalten, trauere um einen Hund, den ich nie persönlich kennengelernt habe, einen Hund, der in einer Notlage war, einen Hund, dem ich so gerne geholfen hätte.

Zu spät, wieder einmal, für meine Bemühungen zu helfen. Die vergangenen zwei Tage habe ich alle meine Tierschutzfreunde und Bekannte angerufen, Text verfasst mit den Angaben, die ich vom Sohn des Besitzers bekommen hatte, Text und Foto auf unserer HP, FB Seite und unsere Tierschutzverteiler Seiten eingesetzt. Zwei Nächte immer wieder aufgewacht und an diesen armen, alten, kleinen Hund, namens Chucky gedacht. Gewartet und gehofft, irgendjemand würde sich melden, bereit sein, Chucky aufzunehmen.   

Ich habe gerade den Sohn des kranken Besitzers angerufen. Gestern kam der Besitzer ins Krankenhaus. Der Zustand seines Hundes war so schlecht, dass er gleich zu einem Tierarzt zwecks Behandlung gebracht werden musste. Zu spät.

Wenn doch die Tiere nicht immer an letzter Stelle stehen würden und ihre Menschen rechtzeitig Hilfe suchen würden und nicht erst, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, wie viele Tiere könnten dann noch rechtzeitig gerettet werden können – um weiter leben zu dürfen!

Heute ist Christi Himmelfahrt, ein Feiertag und draußen strahlt die Sonne.

Leb wohl kleiner Chucky, leb wohl.

Beate Busse    

Tieroase am Regenbogen e.V.

06.05.2024

Absoluter Notfall: Chucky! – SOFORT Pflegestelle oder neues Zuhause gesucht!

Chucky 720Chucky ist ein Tibet-Terrier-Mix, 14 Jahre alt, männlich, nicht kastriert.

Der Besitzer ist schon seit längerem sehr krank, kommt morgen ins Krankenhaus. Konnte sich in der letzten Zeit nicht mehr adäquat um den Hund kümmern.

Der Sohn hat uns gerade kontaktiert. Er selbst kann den Hund nicht aufnehmen und hatte in den letzten Wochen vergeblich versucht den Hund in einem Tierheim abzugeben.

Der Sohn braucht sofort eine Lösung für Chucky!!!

Chucky wurde in der Vergangenheit tierärztlich betreut. Er hat eine Futtermittelunverträglichkeit und bekommt deshalb ein hypoallergenes Futter.

Das Foto von Chucky ist schon etwas älter. Da war er kurz zuvor beim Hundefriseur. Lt. Aussage des Sohnes ist sein Fell jetzt allerdings ziemlich vernachlässigt. Ein Termin bei einem Hundefriseur steht deshalb an.

Chucky befindet sich im Raum Berlin/Brandenburg.

Kontakt/Vermittlungshilfe:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

05.05.2024

Achtung: Neuer Text, ersetzt vorherige Texte

Dringender Notfall: Adele und Agathe sind zwei liebe Englische Bulldoggen Seniorinnen! Für sie wird jetzt sehr dringend ein gemeinsames, neues und geeignetes Zuhause gesucht!!!

Adele, Englische Bulldogge, kastriert, 11 ¾ Jahre alt, Gewicht 22,5 kg.

Agathe, Old English Bulldog, kastriert, 11 Jahre alt, Gewicht 28 kg

Adele und Agathe Hundebox 550 Adele und Agathe Wasser 550

Beschreibung: Adele und Agathe sind lieb, geduldig, bescheiden, anspruchslos, dankbar für jede Zuwendung und für Streicheleinheiten, spielen immer noch gern „Bällchen“, schwimmen gern, hängen sehr aneinander, können stundenweise allein zu Hause bleiben. 

Das neue Zuhause: Ebenerdig, ein paar Stufen wären allerdings kein Problem, möglichst mit Garten, ruhige Wohnlage. Im Haushalt dürfen definitiv keine anderen Hunde vorhanden sein! Adele hat eine Futtermittelallergie, sollte deshalb ein hypoallergenes Futter erhalten, können gern auch beide Hunde bekommen!

Weitere Infos:

Tierärztliche Behandlungen: Wir haben bei Adele und Agathe alle notwendigen Untersuchungen und Behandlungen machen lassen. Darunter wurde bei beiden ein geriatrisches (großes) Blutbild gemacht, war alles in Ordnung. Adele wurde kastriert, da sie eine Gebärmuttervereiterung hatte und wir haben bei ihr eine sogenannte „Kurznasen Operation“ (Brachycephales Syndrom) machen lassen, damit die kleine Maus endlich besser atmen kann.

Es stehen keine weiteren tierärztlichen Untersuchungen an!

Warum keine anderen Hunde im Haushalt: Adele und Agathe hatten in ihrem Leben nie Kontakt zu anderen Hunden. Ihre frühere Besitzerin hat sie immer von anderen Hunden ferngehalten. Als diese starb, hat eine tierliebe Nachbarin die beiden übernommen, damit die alten Hunde nicht im Tierheim landen.

Warum dringender Notfall: Bei der jetzigen Halterin müssen sie mehrmals täglich viele Treppen steigen. Das kann Adele trotz größter Anstrengungen kaum noch bewältigen!!! Außerdem ist die jetzige Halterin selbst sehr krank und kann die beiden Bulldoggen trotz aller Bemühungen definitiv nicht länger halten!!!

Adele und Agathe leben derzeit in Berlin. Wo sind die Menschen, bei denen diese beiden lieben Oldies jetzt gemeinsam einen Stress- bzw. Treppenfreien glücklichen Lebensabend verbringen dürfen??? Es wird schon seit über einem Jahr gesucht!  

Kontakt/Vermittlungshilfe:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

21.04.2024

Die liebe alte Kira steht nicht mehr zur Vermittlung!

Es hatten sich so viele, liebe Menschen gemeldet, die bereit waren die alte Katze Kira aufzunehmen. Ich hatte mehrmals mit dem Tierarzt und den Besitzern von Kira gesprochen. Kira wurde nicht eingeschläfert. Aber das alte Ehepaar war und ist nicht bereit, Kira „in fremde Hände“ zu geben, obwohl man sich dort bestimmt besser um sie kümmern könnte.

Allen, die sich für Kira gemeldet hatten, vielen Dank!  

Beate Busse

19.12.2023

Notfall: Die alte Katze Kira möchte weiterleben – möchte eine „Glückskatze“ werden!

Katze Kira 1 550

Katze Kira ist jetzt ca. 18 Jahre alt, dreifarbig und kastriert. Sie ist eine Wohnungskatze. Freigang braucht sie nicht. 

Übrigens werden dreifarbige Katzen auch Glückskatzen genannt.

Kira gehört einem älteren Ehepaar. Die Eheleute sind beide sehr krank und können Kira nicht mehr versorgen. Deshalb fragten sie den Tierarzt, der Kira in regelmäßigen Abständen die Krallen schneidet, ob er die alte Kira einschläfern würde.

Der Tierarzt bat uns um Hilfe. Kira geht es altersbedingt noch gut und es gibt aus medizinischer Sicht keinen Grund sie einzuschläfern. Katze Kira 2 550

Das neue Zuhause: Am besten geeignet ist ein ruhiges Zuhause, ohne Kinder, wo Kira Einzelkatze ist oder wo evtl. eine ebenfalls ältere, friedliche Katze im Haushalt lebt. 

Wer ist bereit, der lieben, alten Katze Kira noch einen letzten, schönen Lebensabschnitt zu schenken und sie zu einer wahren Glückskatze zu machen?

Kira befindet sich südlich von Berlin. 

Kontakt:    

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

28.01.2024

Pflegestelle gefunden!

Der Besitzer hat gerade angerufen, hat eine Pflegestelle für Tito gefunden.

Danke an alle, die bereit waren Tito zu betreuen.

Danke,

Beate Busse


The owner just called, has found a foster for Tito.

Thank you very much for your offer to foster Tito.

All the best,

Bea

 

25.01.2024

Dringend: Betreuung/Pflegestelle gesucht für „Tito“ vom 3. Februar bis 14. Februar wegen Auslands-Geschäftsreise des Besitzers – Raum Berlin, Potsdam und Umgebung!

Tito 2 550

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tito ist ein Black-and-White Coonhound (eine Laufhundrasse).

Er ist 2 Jahre alt, gechipt, geimpft, hat einen Kastrations-Chip und ist gesund. 

Tito ist ein fröhlicher, aktiver Hund, mag alle Menschen, ist verträglich mit anderen Hunden nach Sympathie und ist verträglich mit Katzen.

Tito 1 550

Er geht gut an der Leine, ist sehr gut erzogen und hört sehr gut, geht gern draußen viel spazieren und ist in der Wohnung/Haus ruhig.

Wegen der anstehenden Winter-Schulferien sind für diesen Zeitraum keine Plätze frei in den örtlichen Hundepensionen.

Wer Tito für diese 11 Tage betreuen kann, bitte gleich melden.

 

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

08.08.2023

Dringender Notfall in Berlin! - Adele und Agathe, zwei liebe Englische Bulldoggen Seniorinnen in großer Not! – Sie sind 10 und 12 Jahre alt, beide kastriert, brauchen jetzt ein neues Zuhause!!!

Agatha und Agele 550 1Die jetzige Halterin, die die beiden nach dem Tod der Besitzerin aufgenommen hatte, was eine vorübergehende Lösung sein sollte, ist mittlerweile völlig überfordert. Zum einen kann sie für die laufenden Futter- und Unterhaltskosten für die beiden Hunde nicht länger aufkommen. Zum anderen sind die beiden Hunde definitiv nicht in der Lage, mehrmals täglich die Treppen zur Wohnung der Halterin zu bewältigen und um getragen zu werden sind sie zu schwer. Die verstorbene Besitzerin hatte sie ständig mit Leckerlies vollgestopft anstatt mit ihnen zu laufen und hatte sie immer von anderen Hunden ferngehalten.

Wir haben alle notwendigen tierärztlichen Untersuchungen und Behandlungen für beide Hunde machen lassen. Beide hatten eine Blasenentzündung. Außerdem haben wir die Kosten für zwei dringend notwendige Operationen für Adele übernommen, die eine schlimme Gebärmuttervereiterung hatte (Pyometra), die eine sofortige Notoperation (Kastration) notwendig machte und danach eine weitere Operation, eine sogenannte „Kurznasen Operation (brachycephales Syndrom), damit die arme Maus endlich besser atmen kann.

Agatha und Agele 550 2Ein Versuch am vergangenen Wochenende, auf den wir nach der bisher langen Suche so große Hoffnung gesetzt hatten, ist leider gescheitert. Eine tierliebe Frau, die wir kennen, die ebenerdig wohnt und ein 1000 qm großes Grundstück hat, war bereit die beiden aufzunehmen. Doch sie hat eine kleine französische Bulldogge und Adele und Agathe haben gleich schon beim gemeinsamen Spaziergang außerhalb des Grundstücks gezeigt, dass sie den kleinen Hund nicht mögen und seine Nähe nicht dulden.

Wichtig:

Adele ist sehr Personenbezogen und anhänglich. Sie kann aber nur ganz kurze Strecken laufen. Seit der Kastration aufgrund der Gebärmuttervereiterung hat sie noch mehr zugenommen.

Agathe ist besser zu Fuß und spielt auch gern mit einem Ball, den sie dann auch brav wieder zurückbringt.

Adele und Agathe können problemlos ein paar Stunden allein bleiben. Beide Hunde schwimmen gern.

Agatha und Agele 550 3Das neue Zuhause:

Ebenerdig, mit Garten, wo sie sich frei bewegen können, zusätzliche kleine Spaziergänge reichen ihnen. Gesucht wird ein Zuhause ohne kleine Kinder und ohne andere Hunde. Gutes, für sie geeignetes Futter ist wichtig.

Adele und Agathe sind, wie man auf den Fotos sieht, sehr übergewichtig und müssen dringend abnehmen! Ansonsten sind die beiden absolut anspruchslos.

Adele und Agathe sollen möglichst zusammen vermittelt werden. Sollte das aber nicht möglich sein, werden sie getrennt vermittelt, denn in ihrem jetzigen Zuhause können sie definitiv nicht länger bleiben!

Agatha und Agele 550 4Wir bitten um Spenden für die von unserem Verein übernommenen Untersuchungen, Behandlungen und Operationen für die beiden Hunde, Gesamtkosten 2400 Euro.

 

Spendenkonto:

Tieroase am Regenbogen e.V.
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE24 1605 0000 3639 0005 19
BIC: WELADED1PMB

Unter Verwendungszweck bitte angeben: „Für Adele und Agathe“

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

 

Weiterlesen: Dringender Notfall: Adele und Agathe, 2 Englische Bulldoggen

28.07.2023

Edjaah 

Edjaah Arzt 550

 

Heute, am 28. Juli 2023, um 9:20 Uhr hörten für uns die Uhren auf zu schlagen und die Zeit stand still. Edjaah, unser geliebter Edjaah, den wir aus Frankreich zu uns geholt hatten, weil er dort eingeschläfert werden sollte, ist von uns gegangen. Wir mussten ihn erlösen von seinen irdischen Leiden.

Neun Hunde im Haus und alles ist still und irgendwie leer, weil Edjaah nicht mehr da ist.

Beate und Nick  

Suche

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.