19.06.2016

Liebevolles Zuhause gesucht für Tabea

Tabea – eine alte Hündin aus einem Tierheim in Südfrankreich, wo mehrere Hundert Hunde auf ein Zuhause warten

Aus diesem Tierheim hatten wir in der Vergangenheit bereits drei Hunde aufgenommen, die schöne, sanfte Ariegeois Crystal, den alten, bescheidenen Fauve de Bretagne Roucky, den wir Kiki nannten und die außergewöhnliche Cigale, Boxer-Griffon-Mix, die ich so sehr geliebt habe. Sie hatten wir anstelle der sehr alten Epagneul Breton Hündin Olympia aufgenommen. Olympia hatte es nicht mehr geschafft, zu alt, zu schwach, war sie einen Tag vor ihrer Abreise zu uns in ihrem Zwinger im Tierheim gestorben.

Als Tabea im Winter gefunden wurde war sie abgemagert und schwach. Sie war zwar tätowiert, aber niemand kam um sie abzuholen.

Tabea – eine Braque d´Auvergne

Tabea ist eine 12 Jahre alte Braque d´Auvergne. Diese Rasse wird beschrieben als „verschmuster Jagdhund“, sanft und anhänglich, wird als Vorstehhund, zum Apportieren und als Familienhund gehalten.

Vor einigen Wochen bekam ich von Eliana, die sich so sehr für die Hunde in diesem Tierheim einsetzt, Fotos von Tabea. Ich konnte den traurigen Blick dieses Hundes einfach nicht aus dem Kopf bekommen. Ich weiß nur zu gut, dass in Frankreich alte Hunde, insbesondere Jagd- und Laufhunde, keine Chance auf Vermittlung haben.

Tabea – Ankunft bei uns

Seit Samstag, dem 11. Juni ist Tabea nun bei uns.

Danke Eliana, danke Ingrid und Kathi für Eure Hilfe!

Als sie ankam, ließen wir sie zuerst im Vorgarten herumlaufen, denn sie hatte eine lange Reise hinter sich und sollte erst mal etwas zur Ruhe kommen. Mit der Nase am Boden erkundete sie neugierig das Gelände. Dann plötzlich ein Bellen in der Einfahrt. Ich lief dorthin. Da saß Tabea und vor ihr lag ein extrem großer, eingerollter Igel, den sie irgendwo aufgestöbert und dort hingetragen hatte. Sie berührte ihn vorsichtig mit der Pfote, bellte wieder und sah mich dabei an. Interessant, dachte ich, Tabea ist also ein Apportierhund, der auch Igel apportiert. Nick hat dann den Igel gleich umgesetzt und Tabea zu unserem großen Hunderudel gelassen.

Tabea – ein Sonnenscheinhund

Tabea ist verträglich mit allen unseren Hunden und Minischweinen. Die Katzen haben sie anfangs sehr fasziniert. Wenn sie sitzen blieben, schnupperte sie nur, wenn sie wegrannten, rannte Tabea hinterher. Inzwischen hat sie schon verstanden, dass die Katzen auch zum Rudel gehören. Uns Menschen begrüßt sie schwanzwedelnd, als ob sie schon ewig bei uns wäre. Mein Gott, sie ist so ein lieber Hund. Hat sich gleich in der ersten Nacht ganz brav in einen der Hundekörbe gelegt zwischen die anderen Hunde, als ob sie diese schon ewig kennen würde.

Inzwischen waren wir mit Tabea bei unserer Tierärztin um sie durchchecken zu lassen. Sie hat eine leichte altersbedingte Linsentrübung und ein innen ziemlich zugeschwollenes Ohr, das wir jetzt mit Tropfen behandeln werden. Ansonsten hat sie keine gesundheitlichen Probleme.

Jetzt ist Tabea frei und freut sich ihres Lebens. Am liebsten möchte sie immer da sein, wo wir Menschen sind. Tabea hat vermutlich keine negativen Erfahrungen mit Menschen gemacht, denn sie ist überhaupt nicht ängstlich oder misstrauisch, sondern absolut freundlich und anhänglich.

Tabea – wie das neue Zuhause aussehen sollte

Wir suchen nun für Tabea ein ruhiges Zuhause als Einzel- oder Zweithund in ländlicher Umgebung. Haus und eingezäunter Garten sollten vorhanden sein, da man sie außerhalb des Grundstücks aufgrund ihres Jagdtriebs nicht ohne Leine laufen lassen kann.

Beate Busse

Suche

Newsticker - Notfälle

Dringend: 5 federfüßige Zwerghähne aus Brandenburg (Nähe Berlin) suchen dringend ein neues Zuhause.+++ Dringend – Immer noch aktuell – Labrador-Mix Phil aus Berlin! – Ruhiges Zuhause ohne Katzen, andere Rüden oder Kleinkinder gesucht! +++ Dringend: Zuhause gesucht für „Babe“, ein Pietrain Schwein aus Brandenburg! (siehe Rubrik Notfälle)

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online